| 14.22 Uhr

Überfall in Düsseldorf
Brutale Supermarkträuber festgenommen

Düsseldorf. Nach einem brutalen Überfall auf einen Discounter in Düsseldorf-Gerresheim an Silvester hat die Polizei drei tatverdächtige Männer festgenommen. Zwei 20-Jährige und ein 22-Jähriger sitzen in Untersuchungshaft. Die Beute wurde laut Polizei in Amsterdam ausgegeben. 

Die Staatsanwaltschaft und die Polizei führten sie am Dienstag wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes dem Haftrichter vor. Ihnen wird vorgeworfen, am Silvesternachmittag 2015 die Angestellten eines Lebensmitteldiscounters an der Heyestraße brutal überfallen zu haben.

Der 22-jährige Kassierer des Geschäfts entpuppte sich bei den Ermittlungen der Polizei als Komplize. An dem Überfall selbst war er nicht beteiligt. Die Mitglieder des Trios haben teilweise schon Haftstrafen wegen Raubes verbüßt, der Kassierer wegen Körperverletzung. Die Beute in Höhe von mehreren Tausend Euro sollen die drei Tatverdächtigen am Neujahrswochenende in Amsterdam verprasst haben.

Im Zuge der polizeilichen Recherchen geriet der Kassierer in den Fokus der Ermittler. Der Oberbilker hat Verbindungen in die Drogenszene. Daraufhin ergaben sich die Hinweise auf die beiden Mittäter aus Gerresheim und Vennhausen. Es gab erste Durchsuchungen und am vergangenen Donnerstag die Festnahmen. Der 22-Jährige wurde an seiner Wohnadresse an der Ellerstraße festgenommen, die beiden anderen in Bilk.

Die Tatwaffen wurden bisher nicht gefunden. Nach den bisherigen Erkenntnissen setzten die Täter eine Pistole und einen Elektroschocker ein.

(irz)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.