| 15.19 Uhr

Düsseldorf
Brutaler Überfall auf Rentnerin geklärt

Düsseldorf: Brutaler Überfall auf Rentnerin geklärt
Nach Zoran Durovic wird mit internationalem Haftbefehl gefahndet. FOTO: Polizei
Düsseldorf. Drei Monate nach dem brutalen Überfall auf eine Rentnerin hat die Polizei den Raub geklärt. Zwei Männer aus dem ehemaligen Jugoslawien sind in Haft, nach einem 53-Jährigen wird per internationalem Haftbefehl gefahndet. Von Stefani Geilhausen

Einer der bereits Inhaftierten, der 42-jährige Serif S., der zuletzt in Monheim wohnte, soll laut Ergebnissen der Ermittlungskommission "Cornelius" mit dem gesuchten Zoran Durovic, gemeinsam der 79-jährigen Düsseldorferin aufgelauert haben, als sie am 8. September vom Einkaufen nach Hause kam und ihre Wohnungstür an der Corneliusstraße aufschloss. Sie drängten die alte Dame in die Wohnung, stießen sie zu Boden und schlugen auf sie ein. Dabei fragten sie immer wieder nach Bargeld.

Einer der Männer durchsuchte schließlich die Wohnung, während der andere die verängstigte Frau fesselte. Dann waren die Männer mit einem beträchtlichen Geldbetrag entkommen. Die verletzte Seniorin konnte sich nach einiger Zeit selbst von den Fesseln befreien. In ihrer Nachbarschaft war die Rentnerin als wohlhabend bekannt. Spätestens am 13. Juni vorigen Jahres gelangte diese Information auch in kriminelle Kreise: Die Seniorin ließ ihr Portemonnaie in einem Lokal liegen. Wenig später hatte ein bis heute unbekannter Mann bereits mit ihrer EC-Karte Geld abgehoben – und Kontoauszüge gezogen.

Ein Unbekannter hatte im Juni mit der EC-Karte der Seniorin Geld abgehoben. FOTO: Polizei

Die Polizei geht derzeit nicht davon aus, dass dieser Mann mit dem späteren Überfall auf die Rentnerin zu tun hatte. Gleichwohl fahndet sie auch nach ihm, veröffentlicht dazu heute Bilder aus der Überwachungskamera der Bank, in der er das Geld abhob.

Serif S. wurde bereits im Januar in seiner Monheimer Wohnung festgenommen und ist seitdem in U-Haft. Ihm können die Ermittler zurzeit nicht nur den Überfall an der Corneliusstraße nachweisen, sondern auch zwölf weitere Delikte.

Zwei Wohnungseinbrüche und zehn Autoaufbrüche soll S. gemeinsam mit Sasa C. begangen haben. Der lebte mit falschen Papieren in Oberbilk, war 2010 aus einem schweizer Gefängnis ausgebrochen. Auch der 47-jährige C. ist inzwischen in U-Haft. In seiner Wohnung und einer Garage in Oberbilk hat die Polizei umfangreiches Diebesgut sichergestellt. Das könnte aus Straftaten im Raum Erkrath, Düsseldorf und Meerbusch stammen. Nächste Woche sollen die Schmuckstücke im Polizeipräsidium ausgestellt werden, um so die rechtmäßigen Eigentümer zu finden.

Hinweise an die Polizei unter 0211-8700. 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.