| 17.35 Uhr

Düsseldorf
Bundespolizei vereitelt Taschendiebstahl

Düsseldorf. Zwei junge Taschendiebinnen sind am Samstag von Zivilfahndern auf frischer Tat ertappt worden. Die Frauen hatten einer japanischen Touristin am Hauptbahnhof das Portemonnaie gestohlen. Die Festnahme erfolgte noch auf dem Bahnsteig.

Die Beamten hattten gesehen, wie die beiden 18 und 20 Jahre alten Intensivtäterinnen nach dem Aussteigen der Reisenden aus einem Regionalexpress sich an ihrer Handtasche zu schaffen machten. In dem Portemonnai hatte sich Bargeld in Höhe von 2200 Euro befunden. 

Die Polizei rät daher, ausreichend Abstand zu fremden Personen zu halten und Taschen immmer nah am Körper und verschlossen zu halten.

 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.