| 12.24 Uhr

Düsseldorf
Demonstration am Samstag könnte für Stau sorgen

Düsseldorf. Weil der Verein Navenda Kurda für Samstag eine Versammlung mit Demonstration angemeldet hat, rechnet die Polizei am Samstag mit Verkehrsstörungen. 

Angemeldet ist die Veranstaltung in der Zeit von 11 Uhr bis 18 Uhr. Der Veranstalter erwartet rund 5000 Teilnehmer, die sich an der Friedrich-Ebert-Straße sammeln werden. Von dort aus werden sie ab circa 12 Uhr über die Oststraße, die Graf-Adolf-Straße, die Berliner Allee, die Steinstraße, die Königsallee, die Carl-Theodor-Straße, den Graf-Adolf-Platz und die Haroldstraße bis zum Johannes-Rau-Platz ziehen. Hier wird die Abschlusskundgebung stattfinden.

Der rechte Fahrstreifen der Rheinkniebrücke in Fahrtrichtung Oberkassel bleibt für die Dauer der Versammlung gesperrt.

Die Polizei rechnet deshalb mit Staus und bittet ortskundige Autofahrer, den Bereich weitläufig zu umfahren.

(lai/ots)