| 12.04 Uhr

Düsseldorf-Garath
Drei Personen bei Streit in Flüchtlingsunterkunft verletzt

Düsseldorf. An der Flüchtlingsunterkunft an der Theodor-Litt-Straße in Garath hat es am Dienstagabend einen größeren Polizeieinsatz gegeben. Drei Personen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwei Personen erhielten Platzverweise.

Wegen einer größeren Schlägerei war die Polizei gegen 20 Uhr an die Flüchtlingsunterkunft ausgerückt. Dort war ein Streit mit zunächst drei Personen eskaliert. Etwa zehn weitere Personen sollen sich dann in die Auseinandersetzung eingemischt haben. 

Als die Beamten mit 13 Streifenwagen anrückten, war die Auseinandersetzung bereits beendet und die Situation beruhigte sich vor Ort. Unklar ist laut Polizei immer noch der Auslöser für die Schlägerei und wieviele Personen beteiligt gewesen sind. 

Vier Personen der Flüchtingsunterkunft wurden vor Ort ärzlich behandelt, drei wurden anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Zwei Bewohner der Unterkunft erhielten Platzverweise und Gefährdeansprachen wurden durchgeführt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf ein politisches oder ausländerfeindliches Delikt haben sich nicht ergeben.

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.