| 12.53 Uhr

Demonstration in Düsseldorf
"Dügida" darf nicht durch Altstadt marschieren

September 2015: Breiter Protest gegen "Dügida"
September 2015: Breiter Protest gegen "Dügida" FOTO: Arne Lieb
Düsseldorf. Am Freitagabend darf die vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestufte, islamfeindliche Gruppierung "Dügida" nicht durch die City marschieren.

Nach Prüfung der Sach- und Rechtslage hat das Polizeipräsidium Düsseldorf den angemeldeten Aufzugsweg untersagt. Gestattet ist der Gruppierung lediglich eine Kundgebung an der Schadow-/ Ecke Blumenstraße. Das teilte die Versammlungsbehörde am Donnerstagmorgen mit.

"Dügida" hatte nach dem Aufmarsch am vergangenen Freitag, bei dem 35 Teilnehmer vom Worringer Platz zum Oberbilker Markt gezogen waren, zunächst weitere Aufmärsche in der Altstadt angekündigt, dann einen Aufzug über die Berliner Allee angemeldet.

Die Polizei rechnet damit, dass es am Freitagabend auch am genehmigten Versammlungsort "aufgrund angemeldeter Gegendemonstrationen" zu Beeinträchtigungen für den Straßenverkehr kommen wird. 

Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.