| 19.50 Uhr

Düsseldorf
18-Jährige angeschossen – Mutter erliegt Verletzungen

Mutter schießt auf 18-Jährige in Düsseldorf
Mutter schießt auf 18-Jährige in Düsseldorf FOTO: Patrick Schüller
Düsseldorf. Eine 44-jährige Düsseldorferin steht unter Verdacht, ihre 18-jährige Tochter in der gemeinsamen Wohnung in Heerdt angeschossen und schwer verletzt zu haben. Passanten hatten die Tochter blutend an der Pestalozzistraße entdeckt.

Auch die Mutter wurde schwer verletzt in ihrer Wohnung angetroffen. Sie erlag am Abend ihren Verletzungen. Genaue Hintergründe sind bislang nicht bekannt.

Angaben der Polizei zufolge hatte sich die 18-Jährige mit mehreren Schussverletzungen aus der Wohnung gerettet. Auf der Straße war die junge Frau dann zusammengebrochen und von Passanten aufgefunden worden. Ermittlungen vor Ort ergaben Hinweise auf die Mutter als mögliche Tatverdächtige. Widerstandslos konnte die Verdächtige in ihrer Wohnung festgenommen werden. Woher die Verletzungen der 44-Jährigen stammen, ist noch nicht klar.

Beide Frauen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 18-jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Ihr Zustand soll kritisch, aber stabil sein. Die Mutter erlitt lebensgefährliche Verletzungen, am Abend starb sie. 

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

 

(sg/isf)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.