| 11.46 Uhr

EK Band ermittelt
85-Jährige bei Halskettenraub in Heerdt leicht verletzt

Düsseldorf. Ein Unbekannter hat am Dienstagabend einer 85-Jährigen die Kette vom Hals gerissen und sie dabei leicht verletzt. Der Räuber flüchtete anschließend auf einem Fahrrad.

Der Raub ereignete sich laut Polizeibericht gegen 20.15 Uhr auf der Heerdter Landstraße. Ein Unbekannter auf einem Fahrrad kam der Seniorin entgegen, stieß sie unvermittelt gegen einen Zaun und riss ihr die Goldkette vom Hals.

Anschließend flüchtete der Mann auf einem hellen Damenfahrrad Richtung Handweiser. Die 85-Jährige erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen.

Zweiter Fall in Heerdt in wenigen Tagen

Der Tatverdächtige hat nach Angaben der Seniorin ein südländisches Erscheinungsbild und einen Vollbart. Er war mit einem weißen T-Shirt mit schwarzen Streifen und einem schwarzen Basecap bekleidet.

Einen ähnlichen Fall hatte es in Heerdt schon am Samstag gegeben. Nach Polizeiangaben war eine 79-Jährige gegen 15.50 Uhr auf der Aldekerkstraße Opfer eines Halskettenraubes geworden, auch sie wurde leicht verletzt. Der Täter flüchtete ebenfalls auf einem hellen Fahrrad.

Hinweise zu allen Fällen nimmt die EK Band unter der Telefonnummer 0211-8700 entgegen.

(lis)