| 19.58 Uhr

Phosphorgranate
Blindgänger löst Brand in Düsseldorfer Altstadt aus

Düsseldorf. Am Dienstagabend hat es an einer Baustelle an der Liefergasse in der Düsseldorfer Altstadt gebrannt. Das Feuer wurde durch einen freigelegten Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg ausgelöst.

Die Feuerwehr wurde gegen 18.08 Uhr zu der Einsatzstellte gerufen. Auf einer Baustelle an der Liefergasse waren Baustoffe in Brand geraten. Zwei Löschzüge fuhren zum Einsatzort. Als der erste Löschtrupp mit kleinem Gerät das Feuer bekämpfen wollte, entdeckten die Einsatzkräfte die Brandursache: eine Phosphorgranate aus dem Zweiten Weltkrieg.

Beherzt packte einer der Feuerwehrmänner die Granate und warf sie in die angrenzende Düssel. Damit hat er laut Feuerwehr eine mögliche Explosion des Blindgängers verhindert.

Anschließend wurde der Bereich weiträumig durch die Polizei abgesperrt und der Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde verständigt. Vermutlich wurde die Granate bei Baggerarbeiten freigelegt. Durch das nasse Erdreich lange geschützt, entzündete sich der Phosphor erst, als er durch das schöne Wetter getrocknet war.

Gegen 20 Uhr war die Feuerwehr noch für Sicherungsarbeiten vor Ort und wartete das Eintreffen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes ab. Dieser sollte die Granate fachgerecht entsorgen.

(lsa/sg)