| 16.09 Uhr

Juwelier in Düsseldorf
Räuber durchbrechen Wand und stehlen wertvollen Schmuck

Diebe brechen durch Wand in Düsseldorfer Juwelierladen ein
Diebe brechen durch Wand in Düsseldorfer Juwelierladen ein FOTO: Uwe-Jens Ruhnau
Düsseldorf. Einbruch auf der Düsseldorfer Kö: Am frühen Montagmorgen sind unbekannte Diebe in ein Juweliergeschäft eingestiegen und mit Schmuck im Wert von mehreren Hunderttausend Euro entkommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Täter waren in der Nacht in ein leer stehendes Ladenlokal direkt neben dem Juwelier Adamas eingebrochen und hatten von dort ein Loch in die Wand geschlagen, die an das Schmuckgeschäft grenzt. Durch das Loch stiegen sie in das Juweliergeschäft ein, räumten die Schaufenster und Teile der Auslage leer.

Das eingebaute Alarmsystem schlug an gegen 6 Uhr an, doch als ein Security-Dienst am Tatort ankam, waren von den Dieben nichts zu sehen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die am frühen Montagmorgen etwas beobachtet haben.

Nicht der erste Einbruch nach diesem Muster

Der Besitzer des Juweliers hat aber wenig Hoffnung, dass es Zeugen gibt. "Von der Straße sieht man das Geschäft gar nicht", sagte er am Montagnachmittag, als die Polizei schon alle Spuren gesichert hatte und die Aufräumarbeiten im Gange waren. Das Schmuckgeschäft liegt in einer Passage am nördlichen Ende der Königsallee in zweiter Reihe. Andere Geschäfte verdecken die Sicht von der Straße.

In Düsseldorf hat es schon einige Male Einbrüche nach ähnlichem Muster gegeben. Vor gut einem Jahr brachen Diebe in ein Juweliergeschäft an der Berliner Allee ein, damals brachen sie ein Loch in die Wand zwischen einer Arztpraxis und den Geschäftsräumen des Schmuckhändlers.

Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0211-8700.

(lis)