| 11.04 Uhr

Düsseldorf-Unterrath
Frau bei Streit durch Lebensgefährtin schwer verletzt

Düsseldorf. Eine 35 Jahre alte Frau ist in Düsseldorf bei Streitigkeiten mit ihrer 44-jährigen Lebenspartnerin schwer verletzt worden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

Wie Düsseldorfer Staatsanwaltschaft und Polizei am Sonntag mitteilten, ereignete sich die Tat im Stadtteil Unterrath bereits am Freitag. Nach Ermittlungsstand vom Sonntag kam es demnach im Verlaufe eines heftigen Streits zwischen zwei alkoholisierten Frauen, die gemeinsam in einem Mehrfamilienhaus in Unterrath leben, zu wechselseitigen Körperverletzungen.

Hierbei fügte die ältere der beiden ihrer 35 Jahre alten Lebensgefährtin laut Polizeiangaben mittels stumpfer Gewalt so schwere Verletzungen zu, dass diese zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Gesundheitszustand des Opfers wird von den Ärzten, auch nach erfolgter Notoperation, als lebensbedrohlich bezeichnet.

Die 44-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen. Wegen des Verdachts eines versuchten Totschlags beantragte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf einen Haftbefehl. Der Haftrichter ordnete am Samstag die Untersuchungshaft an.

(rl)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.