| 10.49 Uhr

Düsseldorf
Kellerbrand: Graf-Adolf-Straße war zwischenzeitlich gesperrt

Düsseldorf. Am Donnerstagmorgen ist die Graf-Adolf-Straße in Richtung Hauptbahnhof zwischenzeitlich gesperrt worden. Die Feuerwehr war dort nach einem kleineren Brand im Keller im Einsatz. 50 Menschen mussten laut einem Feuerwehrsprecher das Gebäude verlassen.

Der Brand ereignete sich laut der Polizei auf Höhe der Graf-Adolf-Straße 64. Wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte, habe sich im Keller des Gebäudes Unrat entzündet. Daraufhin seien mehrere Verschläge aufgebrochen worden. Außerdem sei auch die angrenzende Tiefgarage kontrolliert worden.

Wegen des Feuers musste das Gebäude vollständig evakuiert werden. Davon waren laut dem Feuerwehrsprecher 50 Menschen betroffen. Eine Frau habe etwas Rauch eingeatmet. Sie sei ins Krankenhaus gebracht worden. Nachdem das Feuer gelöscht und das Gebäude gelüftet wurde, konnten die Sperrungen laut der Polizei um 10.37 Uhr wieder aufgehoben werden.

Ein hoher Sachschaden ist der Feuerwehr zufolge nicht entstanden, da nur einige Türen aufgebrochen werden mussten. Hierdurch sei ein niedriger vierstelliger Schaden verursacht worden.

(hebu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Kellerbrand auf Graf-Adolf-Straße verursacht Straßensperrung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.