| 13.48 Uhr

Düsseldorf
Nachfrage nach Waffenschein steigt

Düsseldorf- Nachfrage nach  Waffenschein steigt
FOTO: graf/Schnettler
Düsseldorf. Bei der Düsseldorfer Polizei sind seit dem 4. Januar täglich "acht bis zehn" Anträge auf den sogenannten kleinen Waffenschein eingegangen, sagte ein Polizeisprecher. Im gesamten Jahr 2015 waren es 1500 gewesen, 2007 rund 1100.

"Wir nehmen derzeit eine signifikante Steigerung wahr, die sicher auf die aktuellen Ereignisse und darauf zurückzuführen ist, dass es Ängste in der Bevölkerung gibt", sagte der Polizeisprecher.

Übersicht: Hier gibt es Videoüberwachung in Düsseldorf FOTO: Bußkamp, Thomas

Die Polizei Düsseldorf werde keine Empfehlungen abgeben, wolle aber bei den Antragstellern auch auf das Risikopotenzial der täuschend echt aussehenden Schreckschusswaffen, für die der "kleine" Schein gilt hinweisen. "Wer mit einer solchen Waffe einem Menschen mit echter Schusswaffe gegenüber steht, muss damit rechnen, getötet zu werden."

Vor Erteilung der waffenrechtlichen Erlaubnis ist eine Unbedenklichkeitsprüfung nötig. Wer beispielsweise vorbestraft ist, wird die Erlaubnis zum Führen einer solchen Waffe nicht erhalten. 

(sg)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.