| 13.19 Uhr

Vorfall am Düsseldorfer Hauptbahnhof
Freundin "angegafft" - Neusser droht mit Messer

Düsseldorf/Neuss. Die Bundespolizei hat am Düsseldorfer Hauptbahnhof einen Neusser in Gewahrsam genommen, der einen Mann zunächst massiv beleidigt und dann mit einem Messer bedroht hat.

Ein Zeuge hatte die Beamten am Dienstagabend auf zwei Männer aufmerksam gemacht, die am Treppenaufgang zu den Gleisen 13 und 14 lautstark stritten. Ein 37 Jahre alter Duisburger gab an, dass der 20-jährige Neusser ihn zunächst beleidigt und dann mit Schlägen bedroht habe. Dann hielt der Tatverdächtige dem Duisburger ein Messer vor das Gesicht. 

Die Polizei stellte den Neusser. Das Messer fanden die Beamten in seiner Hosentasche. Der Mann gab als Grund für den Streit an, dass der Duisburger die 20-jährige Begleiterin des Neussers "intensiv angegafft" habe. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Bedrohung eingeleitet. 

(lsa)