| 16.21 Uhr

Gebrauchtwagen mit Orginaldokumenten verkauft
Düsseldorfer Polizei fahndet nach Autodieb

Düsseldorf: Polizei fahndet nach Homejacker mit Foto
Wer kennt diesen Mann und kann der Polizei Angaben zu seiner Identität machen? FOTO: Polizei
Düsseldorf/Krefeld. Ein Autohändler in Krefeld kauft einen Gebrauchtwagen an. Wenig später stellt sich heraus, dass das Auto zuvor in Düsseldorf-Eller gestohlen worden war - samt aller zugehörigen Dokumente. Mit einem Foto fahndet die Polizei nun nach dem verdächtigen Autokäufer. 

In einem Fall von Homejacking ermittelt die Düsseldorfer Polizei. Homejacking ist der Ausdruck für eine besondere Variante des Autodiebstahls, bei dem die Täter in die Wohnungen der Autobesitzer einbrechen und die Originaldokumente sowie - schlüssel entwenden, um die Autos später zu verkaufen.

Demnach hatten sich in der Zeit vom 15. bis 19. August 2015 Unbekannte Zutritt zu der Wohnung eines Ehepaars in Eller verschafft, das sich in dieser Zeit im Urlaub befand. Die Täter entwendeten nicht nur die beiden Audis, sondern ließen auch Fahrzeugschlüssel und Papiere mitgehen. 

Info: So hat sich die Kriminalität in Düsseldorf entwickelt

Am 23. August bot dann ein Autohändler aus Krefeld eines der beiden Autos, einen schwarzen Audi S3, im Internet zum Verkauf an. Ermittlungen der Polizei zufolge hatte er das Auto zuvor von einem Mann abgekauft, der türkisch gesprochen habe. Da der "Verkäufer" über alle notwendigen Unterlagen vorlegt, hatte der Händler keinen Verdacht geschöpft. Einen Ausweis hatte der Mann zwar nicht beim Verkauf vorlegt, nur mündlich hatte der Verdächtige seine Personalien angegeben. Schließlich stellte die Polizei den S3 sicher. 

Da den Ermittlern bislang kein Fahndungserfolg gelungen ist, wird nun mit einem Foto aus einer Überwachungskamera nach dem Verdächtigen gesucht. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0211-8700 entgegen. 

(ots)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.