| 14.48 Uhr

Ausnüchterung in der Düsseldorfer Zelle
Betrunkener U75-Schwarzfahrer attackiert Polizei

Düsseldorf. Polizisten und Rheinbahn-Prüfer wollte am Samstagmorgen einen Schwarzfahrer in Düsseldorf kontrollieren. Der 17-Jährige reagierte jedoch äußerst aggressiv und attackierte die Beamten - er mehr als 1,5 Promille. 

Der junge Guineer war um 7.53 Uhr mit der U75 zwischen Düsseldorf Steinstraße zum Hauptbahnhof unterwegs, als ihn die Kontrolleure ansprachen. Er suchte sofort die körperliche Auseinandersetzung, woraufhin die Rheinbahn-Mitarbeiter die Bundespolizei alarmierte. Diese griffen beim nächsten Halt sofort ein, der Mann wurde schließlich aufgrund seines hohen Alkoholkonsums festgenommen. Die Mitarbeiter des Prüfdienstes sowie die eingesetzten Bundespolizisten blieben unverletzt.

Der aggressive Jugendliche wurde fixiert, gefesselt und auf die Polizeiwache gebracht. Auch dort versuchte der er die Beamten anzugreifen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,53 Promille, weshalb ein Richter zum eigenen Schutz des 17-Jährigen die Unterbringung in einer Zelle anordnete. Am nächsten Vormittag wurde er entlassen. Gegen ihn wird nun ein Verfahren wegen Widerstandes und der Leistungserschleichung eingeleitet.

(cbo)