| 19.40 Uhr

Düsseldorfer Norden
Umgekippter Lkw legt Stadt lahm

Düsseldorf: Unbeladener Betonmischer stürzt in Graben
Aus bislang ungeklärter Ursache landete der Betonmischer in einem Seitengraben. FOTO: David Young
Düsseldorf. Bis in den Abend hinein hat ein umgekippter Betonmischer für erhebliche Verkehrsprobleme in Düsseldorf gesorgt. Zeitweise reichte der Rückstau bis Neuss-Hafen zurück. Gegen 19.40 Uhr konnte die Sperrung der Danziger Straße aufgehoben werden.

Am Donnerstagnachmittag war Düsseldorf ein einiziger großer Parkplatz. In Höhe des Fashion-House war am Mittag ein Betonmischer aus ungeklärter Ursache umgekippt und in einem Graben gelandet. 

Auch auf der Rheinkniebrücke in Richtung Innenstadt staute sich der Verkehr. FOTO: Christian Schwerdtfeger

Der Fahrer blieb unverletzt. Er konnte sich eigenständig aus dem unbeladenen Fahrzeug befreien. Um den Lkw zu bergen, war ein Spezialkran vor Ort, der das Fahrzeug wieder aufrichtete. Daher musste die Danziger Straße  mehrere Stunden gesperrt werden. Gegen 19 Uhr war der Lkw bereits geborgen, doch die Reinigung der Straße zog sich bis etwa 19.30 Uhr. Danach erst konnte die Danziger Straße freigegeben werden.

Die Sperrung wirkte sich nicht nur auf den Düsseldorfer Norden aus. Auf der Kaiserswerther Straße, Rotterdamer Straße, Kennedydamm und dem Rheinufertunnel kam es am Nachmittag bis in den Abend hinein es zu einem erheblichen Verkehrsaufkommen.

Der Verkehr staute sich sogar bis zum Mörsenbroicher Ei zurück, im Linksrheinischen bis über die Brüsseler Straße in den Neusser Hafen. Laut Echtzeitmessung der Polizei benötigte man von Neuss-Hafen bis zur Danziger Straße zwischenzeitlich rund 90 Minuten. RP-Online-Leser kritisierten, dass zu spät umgeleitet wurde und so viele Autofahrer in den Stau gefahren waren.

Zu erheblichen Verkehrsstörungen kam es durch die Staus auch bei der Rheinbahn. Betroffen waren zahlreiche Linien. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

(sg)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.