| 13.03 Uhr

Königsallee in Düsseldorf
Zivilfahnder nehmen mutmaßliche Ladendiebe fest

Düsseldorf. Bei der Festnahme von drei mutmaßlichen Ladendieben in Düsseldorf-Stadtmitte ist ein Beamter nach Angaben der Polizei verletzt worden. Zivilfahnder sollen die drei Männer auf der Königsallee auf frischer Tat ertappt haben.

Am Montag gegen 14 Uhr waren die drei Männer (zwei 30-Jährige und ein 36-Jähriger aus dem Kaukasus) in der Heinrich-Heine-Passage unterwegs. Zivilfahnder der Polizei waren ihnen auf den Fersen, weil sich die Männer nach Angaben der Polizei auffällig verhalten hatten.

In einem Laden für Fanartikel sollen sie dann Waren aus der Verpackung genommen und eingesteckt haben, bevor sie einzeln das Geschäft verließen.

Anschließend hielten die Polizisten sie an. Sie sollen die gestohlene Ware dabei gehabt haben. Die Polizei berichtet außerdem, dass einer der Männer bei der Festnahme Widerstand leistete und zwei Beamten verletzte.

Die Männer sind laut Polizei wohnungslos und teilweise bereits wegen ähnlicher Delikte polizeibekannt. Sie werden nun dem Haftrichter vorgeführt.

(hpaw)