| 15.42 Uhr

Düsseldorf/Leverkusen
Einbrecher in Leverkusen observiert

Düsseldorf/Leverkusen. Von Düsseldorf bis Leverkusen ist die Polizei einem polizeibekannten Einbrecher gefolgt. Mit einem Komplizen spähte der Verdächtige in Leverkusen zwei Objekte aus. Mittlerweile ist einer der beiden in Untersuchungshaft.

Bei einem der beiden Männer handelt es sich laut Polizei um einen als "nachtaktiven, bekannten Einbrecher", der am vergangenen Samstagabend mit einem dunkelblauen Bmw einem Einsatztrupp aufgefallen war. Bis nach Leverkusen observierte die Polizei den Wagen und konnte dann beobachten, wie der Verdächtige mit seinem 44-jährigen Komplizen an einem Kiosk sowie einem Tattoo-Studio für kurze Zeit verharrten.

An beiden Geschäften entdeckten die Beamten frische Aufbruchspuren. Schließlich erfolgte in Düsseldorf die Festnahme. In dem Auto wurden Handschuhe und Einbruchswerkzeug sichergestellt.  Der 44-Jährige ohne festen Wohnsitz in Deutschland befindet sich Untersuchungshaft, sein Komplize musste wegen fehlender Haftgründe entlassen werden. Die Ermittlungen dauern an.

 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.