| 15.46 Uhr

Düsseldorf
Einbrecher wollte über Dächer flüchten

Düsseldorf. Nach einem Einbruchsversuch an der Kreuzstraße hat am Montagmittag ein 28-Jähriger eine waghalsige Kletterpartie über die Dächer Düsseldorfs unternommen. Zivilfahnder konnten den Mann noch vor dem Sturz in die Tiefe bewahren.

Laut Polizei hatte der Mann versucht, über einen Balkon in eine Wohnung an der Kreuzstraße einzubrechen. Anwohner alarmierten die Polizei. Als die vor Ort eintraf, sprang der Einbrecher auf ein tiefer gelegenes Dach und flüchtete über die angrenzenden Dächer der Oststraße. Als er an einer sechs Meter hohen Mauer abrutsche, konnte ein Zivilfahnder den Mann noch gerade packen. Zwar versuchte der Verdächtige seine Flucht fortzusetzen, konnte aber schließlich gestellt werden. 

Als die Polizei den Mann durchsuchte, fanden sie Schmuck, der aus einem Einbruch von vor zwei Tagen stammt. Der Festgenommene ist der Polizei kein Unbekannter. Bis Ende letzten Monats saß der Mann noch in Untersuchungshaft. Am Dienstag wird er dem Haftrichter vorgeführt.

 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.