| 09.58 Uhr

Wohnungsbrand in Düsseldorf
Feuerwehr rettet 21 Menschen aus brennendem Haus

Brand in einer Wohnung in der Dianastraße
Brand in einer Wohnung in der Dianastraße FOTO: Patrick Schüller
Düsseldorf. Wegen eines Brands in einem Mehrfamilienhaus in der Dianastraße war die Feuerwehr in der Nacht auf Dienstag im Einsatz. Viele Bewohner wurden mit Drehleiterin in Sicherheit gebracht.

Der Brand war im Schlafzimmer einer Wohnungen im zweiten Stock ausgebrochen. Eine Nachbarin wurde durch den Rauchmelder geweckt und bemerkte dunklen Rauch. Sie alarmierte die Feuerwehr.

Die 81-jährige Mieterin der Wohnung sowie einige andere Hausbewohner brachten sich selbst in Sicherheit. Die 81-Jährige wurde mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Weil das Treppenhaus stark verqualmt war, rettete die Feuerwehr mehrere Bewohner der oberen Etagen mit der Drehleiter. "Die Bewohner konnten von ihren Balkonen in den Rettungskorb der Drehleiter steigen", so ein Sprecher.

Anschließend löschte die Feuerwehr den Brand in der Wohnung. Sie konnte verhindern, dass er sich auf andere Wohnungen ausbreitete. Das Schlafzimmer sei aber völlig zerstört, teilte die Feuerwehr mit. 21 Bewohner sammelte die Feuerwehr in einem angrenzenden Seniorenheim. Dort konnten sich die Anwohner zunächst von dem Schreck erholen, wurden vom Rettungsdienst vorsorglich untersucht und warteten so lange bis der Einsatz beendet war und alle wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

Die Feuerwehr war mit rund 40 Kräften etwa drei Stunden im Einsatz. Der Schaden wird auf 70.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. Die Feuerwehr vermutet einen technischen Defekt.

(hpaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wohnungsbrand in Düsseldorf: Feuerwehr rettet 21 Menschen aus brennendem Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.