| 17.58 Uhr

Albertussee in Düsseldorf
Höhenretter bergen schwer verletzten Jugendlichen

Düsseldorf. Am Freitagabend ist ein 17 Jahre alter Junge am Albertussee in Düsseldorf-Heerdt etwa sieben Meter eine Böschung hinuntergefallen. Die Höhenretter der Feuerwehr zogen ihn mit einer Trage wieder herauf.

Ein Passant hatte den Sturz gegen 20.42 Uhr beobachtet und die Feuerwehr alarmiert. Ein Notarzt versorgte den Jugendlichen, danach wurde er auf einer speziellen Schleifkorbtrage an Seilen wieder die Böschung hochgezogen. Er wurde in die Uniklinik gebracht. 

Neben den Einsatzkräften der Feuerwache in Oberkassel war auch die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr im Einsatz.

(lsa)