| 11.08 Uhr

Nach dem Spiel in Mönchengladbach
Frankfurter Hooligans randalieren im Düsseldorfer Hauptbahnhof

Düsseldorf. Fans von Eintracht Frankfurt haben nach der Niederlage ihrer Mannschaft bei Borussia Mönchengladbach am Samstagabend beim Umstieg im Düsseldorfer Hauptbahnhof für Krawall gesorgt. Mit Flaschen und Schlagstöcken gingen sie auf Polizisten los. Sieben Beamte wurden verletzt.

Laut Bundespolizei kam es gegen 19.15 Uhr zu schweren Ausschreitungen zwischen der 350 Mann starken Frankfurter Gruppe und den Einsatzkräften der Bundespolizei. Mit Flaschenwürfen, Schlaginstrumenten und brutalem körperlichen Einsatz seien die Hooligans gegen die Beamten vorgegangen, meldet die Bundespolizei. Sieben Beamte sowie mehrere Randalierer wurden verletzt.

Die für solche Einsatzlagen ausgebildete Beweis- und Festnahmehundertschaft der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin konnte binnen weniger Minuten die Lage unter Kontrolle bringen und die Ordnung wiederherstellen.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und Strafverfahren wegen Körperverletzungsdelikten, Landfriedensbrüchen und Widerstandshandlungen eingeleitet. Dafür werden jetzt die Videoaufnahmen ausgewertet.

(rö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hooligans von Eintracht Frankfurt randalieren im Hauptbahnhof Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.