| 09.53 Uhr

Düsseldorf-Oberbilk
Kohlenmonoxid-Alarm in Shisha-Bar

Düsseldorf. Mitarbeiter des Ordnungsamts haben zehn Gäste einer Shishabar in Oberbilk vor einer Kohlenmonoxidvergiftung bewahrt. In der Bar waren Holzschnipsel auf einem Elektroherd verschwelt worden. 

Zunächst war das Ordnungsamt zur Kontrolle in die Shishabar an der Sonnenstraße gerufen worden. Da auf dem Herd Holzschnipsel für die Shishapfeifen schwelte, wurde die Feuerwehr hinzu gezogen. Die Messungen der Einsatzkräfte ergaben schnell, dass eine erhöhte und gesundheitsgefährdende Konzentration an Kohlenmonoxid vorlag. Schnell wurden die zwei Frauen und acht Männer, die sich zu diesem Zeitpunkt in dem Lokal aufhielten, in Sicherheit gebracht. Ein Mann musste vorsorglich mit Sauerstoff behandelt werden, die Gäste blieben aber unverletzt. Anschließend wurde das Gas mit Großgebläsen aus den Räumen geblasen. 

Schwierig gestaltete sich bei dem Einsatz die Anfahrt für die Feuerwehr. "Wegen der Falschparksituation auf der Sonnenstraße fuhr sich ein Löschfahrzeug fest", teilte ein Feuerwehrsprecher am Freitag mit. Daher mussten Polizei und Ordnungsamt tätig werden. 

 

 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.