| 15.19 Uhr

Düsseldorf
Kokshaufen brennt im Hafen

Düsseldorf: Kokshaufen brennt im Hafen
Dieser Haufen war aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. FOTO: Feuerwehr
Düsseldorf. Im Düsseldorfer Hafen ist am Sonntagmittag ein Haufen des Brennstoffs Koks in Brand geraten. Laut Feuerwehr waren rund 20.000 Tonnen an der Hamburger Straße gelagert. 

Ein Passant hatte die Feuerwehr gerufen, nachdem er Brandgeruch wahrgenommen hatte. Aus einer der Bahnschwellen, die zur Trennwand errichtet worden waren, trat Rauch hervor. Mit einer Drehlleiter konnte die Feuerwehr ausmachen, dass rund 20.000 Tonnen Koks brannten. Zusätzlich wurde ein Kran angefordert, um den Kokshaufen großflächig abtragen zu lassen, umso eine weitere gezielte Brandbekämpfung durchführen zu können. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Nachmittag an. 

Ein Kran half dabei, den Haufen abzutragen. FOTO: Feuerwehr

 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.