| 16.09 Uhr

Zeugensuche in Düsseldorf
Mann beraubt Patientin im Nightingale-Krankenhaus

Düsseldorf. Ein bislang unbekannter Täter hat am Dienstagnachmittag eine Patientin in ihrem Krankenzimmer in einer Klinik in Kaiserswerth beraubt. Er stahl Bargeld und verletzte die Frau auf der Flucht leicht.

Der Unbekannte war laut Bericht der Polizei gegen 12.40 Uhr in das Patientenzimmer im Florence-Nightingale-Krankenhaus eingedrungen und hatte offenbar den Spind aufgebrochen, in dem sich die Handtasche der 42-jährigen Patientin befand. Als sie das Zimmer betrat, sei er gerade dabeigewesen, Geld aus ihrem Portemonnaie zu nehmen.

Nach Angaben der Polizei schrie die Frau laut. Daraufhin habe der Mann die Flucht ergriffen und die 42-Jährige dabei geschubst. Sie wurde leicht verletzt.

Polizei veröffentlicht Beschreibung des Mannes

Der Mann konnte fliehen, in der Geschwister-Aufricht-Straße auf der Nordseite der Klinik verloren Zeugen den Tatverdächtigen aus den Augen.

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die den Mann kennen oder etwas beobachtet haben. Er soll 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,90 Meter groß sein. Er hat nach Zeugenaussagen eine südländische Erscheinung mit einem dunklen Teint und einer schlanken Statur. Er hat eine breite Nase und trug einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einem hellen T-Shirt, einer schwarzen Jacke und schwarz-grauen Sportschuhen. Hinweise nimmt die Düsseldorfer Polizei unter 0211-8700 entgegen.

(hpaw)