| 10.31 Uhr

Düsseldorf/Mönchengladbach
Mann randalierte in Gladbach und in Düsseldorf

Polizei nimmt Randalierer fest
Polizei nimmt Randalierer fest FOTO: Gerhard Berger
Düsseldorf/Mönchengladbach. Mit seinem Verhalten ist ein 20-jähriger Düsseldorfer gleich in zwei Städten aufgefallen. Erst hatte er in Mönchengladbach in einem Taxi randaliert. Schließlich wurde er in Düsseldorf in Gewahrsam genommen. 

Wie jetzt bekannt wurde, hatte sich der junge Mann am späten Samstagabend in Mönchengladbach ein Taxi genommen, um damit nach Düsseldorf zufahren. Auf dem Weg wurde der Fahrgast mehrfach aufsässig, griff dem Fahrer ins Lenkrad, beleidigte und schlug ihn. An einem Rastplatz an der Autobahn verließ der 20-Jährige das Auto.

Die Polizei vermutet, dass er sich dann per Anhalter bis Düsseldorf durchgeschlagen haben muss oder andere Autofahrer genötigt habe, ihn nach Düsseldorf zu bringen. Denn als die Mönchengladbacher Polizei am Rastplatz eintraf, hatte der Randalierer bereits das Weite gesucht. Etwa eine Stunde später berichteten Zeugen dann im Bereich Graf-Adolf-Straße in Düsseldorf von einem Mann, der offensichtlich ziemlich "durch den Wind" erschien.

Der unter Einfluss von Drogen Stehende ließ sich nur unter Widerstand in Gewahrsam nehmen. Gegen den Mann wurden mehrere Anzeigen gestellt, unter anderem wegen Beleidigung, Nötigung, Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Die Polizei bittet mögliche Geschädigte oder Zeugen sich bei der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 - 8700 zu melden. 

 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.