| 15.38 Uhr

Am Essener Hauptbahnhof
Mann schlägt Düsseldorferin mit Minibackofen

Essen/Düsseldorf. In einen Streit zwischen zwei Frauen hat sich am Montagmittag ein 25-Jähriger am Essener Hauptbahnhof eingemischt. Eine der beiden Frauen wurde schließlich mit einem Minibackofen zu Boden geschlagen. Sie erlitt eine Gehirnerschütterung.

Zeugen hatte berichtet, wie sich eine 30-jährige Düsseldorferin mit einer 22-Jährigen an einem Bahnsteig am Essener Hauptbahnhof gestritten hat. In die Diskussion der beiden Frauen schaltete sich ein 25-jähriger Essener ein, der eine Plastiktüte mit einem Minibackofen bei sich hatte. 

Im weiteren Verlauf schlug er der Düsseldorferin die Plastiktüte vor den Kopf. Als die Frau bereits am Boden lag, trat er ihr außerdem gegen den Kopf. 

Anschließend flüchtete der Angreifer gemeinsam mit der 22-Jähriger und einer weiteren Frau aus dem Bahnhof. Zeugen notierten sich das Kennzeichen des Autos, in dem das Trio davonfuhr. Wenig später nahmen Einsatzkräfte der Essener Polizei den Mann vorläufig fest.

Das genaue Motiv Tat ist noch unklar. Gegen den bereits wegen Diebstahls bekannten 25-Jährigen wurde ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die 30-Jährige liegt mit Gehirnerschütterung im Krankenhaus. 

 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.