| 11.35 Uhr

Polizei Düsseldorf ermittelt
Morddrohung gegen Ordnungsdienst wegen Bußgeld für Rentner

Düsseldorf. Unbekannte haben eine hasserfüllte Mail an den Düsseldorfer Ordnungs- und Servicedienst (OSD) geschickt. Darin drohen sie, Mitarbeiter des OSD "abzustechen". Der Grund ist offenbar das Bußgeld für einen Rentner, der sich an einer Bushaltestelle ausgeruht hatte.

Der OSD hatte einem Renter eine Verwarnung mit Bußgeld erteilt, weil er sich an einer Bushaltestelle nahe dem Hauptbahnhof aufhielt. Wie sich herausstellte, wollte der 86-Jährige sich dort nur ausruhen. Das Schreiben des Ordnungsamts wurde auf Facebook gepostet. Viele entrüsteten sich über den Fall. Der OSD entschuldigte sich und nahm das Bußgeld zurück.

Offenbar gab es in der Folge zahlreiche wütende Mails gegen das Amt. Am Dienstagabend ging dann eine Mail ein, in der die Mitarbeiter des OSD bedroht wurden. Die Düsseldorfer Polizei bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Demnach drohte der Absender, er werde OSD-Mitarbeiter "abstechen", wenn sie ihm begegneten. Nun ermittelt die Polizei gegen Unbekannt.

(hpaw)