| 11.37 Uhr

62-Jähriger schwer verletzt
Plakataktion nach brutalem Überfall am Schwanenmarkt

62-Jähriger schwer verletzt: Plakataktion nach brutalem Überfall am Schwanenmarkt
Die "EK Schwan" brachte die Plakate in Carlstadt an. FOTO: Gerhard Berger
Düsseldorf. Nach einem brutalen Überfall auf einen 62-jährigen Düsseldorfer am Totensonntag, 20. November 2016, kleben die Ermittler seit Dienstagmorgen rund um den Tatort am Schwanenmarkt Plakate.

Bei der Attacke durch zwei Männer wurde der Spaziergänger in Carlstadt schwer verletzt, er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden und wird dort immer noch "umfangreich behandelt". Das Opfer war an dem Abend gegen 17.50 Uhr mit seinem Hund in der Nähe des Parks am Schwanenmarkt unterwegs. Auch als er am Boden lag, traten die Täter weiter auf den Mann ein. Die Hintergründe der Tat sind völlig unklar, zunächst ging die Polizei von einem Raub aus. Dem 62-Jährigen wurde jedoch nichts gestohlen. 

Mit diesem Plakat sucht die Polizei nach den beiden Tätern. FOTO: Polizei

Beide Täter waren 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und athletisch. Einer hatte einen Dreitagebart und kurze Haare. Er trug einen olivfarbenen Parka, eine dunkle Hose und braune Winterstiefel. Außerdem eine schwarze Mütze. Der zweite hatte eine Glatze. Er trug ebenfalls einen olivfarbenen Parka und eine dunkle Hose.

Die Täter flüchteten nach der Attacke in Richtung Haroldstraße.

Die Polizei fragt: Wer hat zwei Männer mit der Beschreibung gesehen? Wer hat das Tatgeschehen beobachtet? Hinweise an die Düsseldorfer Polizei "EK Schwan" unter Telefon 0211-870-0.

(irz)