| 14.04 Uhr

Japan-Tag in Düsseldorf
Polizei sucht mit Phantombild nach Grabscher

Japan-Tag in Düsseldorf: Polizei sucht mit Phantombild nach Grabscher
Wer kennt diesen Mann und kann der Polizei Hinweise geben? FOTO: Polizei
Düsseldorf. Nach einem Fall von schwerer Körperverletzung am Japan-Tag hat die Polizei nun ein Phantombild des Täters veröffentlicht. Der Unbekannte soll zunächst eine Frau angegrabscht und dann ihren Freund zusammengeschlagen haben.

Rund drei Wochen nach der Tat wendet sich die Polizei nun mit einem Phantombild an die Öffentlichkeit und sucht einen Mann, der am Japan-Tag eine Frau belästigt haben soll. 

Die Prügelattacke hatte sich am späten Samstagabend des 21. Mai nach dem Feuerwerk des Japan-Tags ereignet. Am Tonhallenufer hatte ein Unbekannter eine junge Frau von hinten umarmt und angefasst. Als der 29-jährige Freund der jungen Frau den "Grabscher" wegstieß, griffen ihn gleich mehrere Personen an. Die Begleiter des Grabschers schlugen und traten auf den 29-Jährigen ein. Erst als Passanten eingriffen, ließen die Angreifer von dem Mann ab. Schwer verletzt musste er in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Angaben der Polizei zufolge handelte es sich bei den Angreifern um eine Gruppe aus fünf oder sechs Männer, die ein südländisches Erscheinungsbild haben. Der "Grabscher" wird auf 22 bis 24 Jahre geschätzt, ist etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, hat braune Augen und kurze schwarze Haare. Zur Tatzeit hatte er einen Bart (Koteletten-Kinn-Bart) und trug ein helles Oberteil. 

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0211-8700 entgegen.

 

(ots)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.