| 14.25 Uhr

Düsseldorf
Polizei zerschlägt kriminelle Jugendbande

Düsseldorf: Polizei zerschlägt kriminelle Jugendbande
Die Beamten fanden bei den Wohnungsdurchsuchungen am Mittwoch Uhren, Handys und einen Porsche-Schlüssel. FOTO: Polizei
Düsseldorf. Der Düsseldorfer Polizei ist am Mittwochmorgen ein Schlag gegen eine kriminelle Jugendbande gelungen. Bei Razzien in mehreren Stadtteilen wurden drei 17-Jährige festgenommen. Die Ermittler stellten unter anderem Uhren und Handys sicher. 

Zeitgleich durchsuchten die Beamten am Morgen sieben Wohnungen in Oberbilk, Wersten und Flingern. Gegen drei 17-Jährige wurden Haftbefehle wegen schweren Raubes vollstreckt. Bei vier weiteren Tatverdächtigen im Alter von 17 bis 19 Jahren wurden bei den Razzien Uhren und Handys sichergestellt, die laut der Polizei aus Straftaten stammen könnten.

Düsseldorf: So hat sich die Kriminalität entwickelt

Nach einem Raubüberfall auf einen 23-Jährigen Mitte April in der Düsseldorfer Altstadt zum Nachteil hatten die Beamten des Jugendkommissariats die Ermittlungen aufgenommen. Im Zuge des Strafverfahrens erhärtete sich der Verdacht gegen drei Tatverdächtige (alle im Alter von 17 Jahren) aus Düsseldorf. Außerdem ergaben sich konkrete Hinweise auf vier junge Männer, die im Verdacht stehen, zusammen mit den drei Haupttätern Diebstähle und Körperverletzungen begangen zu haben.

Zeitgleich wurden sieben Wohnungen durchsucht und die drei Jugendlichen festgenommen. Alle Beschuldigten sind bereits unzählige Male polizeilich in Erscheinung getreten und werden beim Fachkommissariat als sogenannte jugendliche Intensivtäter geführt.

Raub, Betrug, Diebstahl: Kriminalität in der Altstadt FOTO: Christoph Göttert

Die drei Düsseldorfer Jugendliche, gegen die Haftbefehle vollstreckt wurden, sind Bewährungsversager. Die Fahnder stellten Uhren, Handys und auch einen Porsche-Schlüssel sicher. Es besteht der Verdacht, dass diese Gegenstände aus weiteren Straftaten stammen könnten. Die Ermittlungen dauern an. 

(ots)