| 20.53 Uhr

Düsseldorf-Flingern
Polizist stoppt und verletzt Angreifer mit Schuss

Düsseldorf-Flingern: Polizist stoppt und verletzt Angreifer mit Schuss
Um einen Streit zu schlichten, ist die Polizei ausgerückt. FOTO: Uwe-Jens Ruhnau
Düsseldorf. Mindestens ein Schuss ist am Sonntagabend in einem Haus in Flingern gefallen. Dort schoss ein Polizist auf einen Mann, der ihn mit einem Messer angegriffen haben soll. Der Mann wurde blutüberströmt mit einem Notarztwagen in die Uni-Klinik gefahren.

Er erlitt offenbar einen Durchschuss, ist nach Angaben eines Polizeisprechers aber nicht lebensgefährlich verletzt worden.

Gegen 19 Uhr hatten Anwohner die Polizei gerufen, weil in dem Haus ein lautstarker Streit stattfand. Die dort eingetroffen Beamten versuchten den Streit zu schlichten. Zeugenaussagen zufolge soll sich aber der Mann, der später angeschossen wurde, nicht beruhigt haben und mit einem Messer auf die Polizisten zugegangen sein.

"Daraufhin hat einer der Beamten von seiner Schusswaffe Gebrauch gemacht", erklärte ein Polizeisprecher, der sich darüber hinaus noch nicht zum Tathergang äußern konnte. Jetzt müsse erst einmal die Tatortaufnahme gemacht werden, erklärte er. Die Staatsanwaltschaft sei eingeschaltet, um den Vorfall zu untersuchen.

(ujr/wa./isf)