| 14.58 Uhr

Bochum/Düsseldorf
Räubertrio spähte auch Düsseldorfer Juwelier aus

Täter vor Raub in Bochum in Düsseldorf gefilmt
Täter vor Raub in Bochum in Düsseldorf gefilmt FOTO: Polizei Bochum
Bochum/Düsseldorf. Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Juwelier in Bochum fahndet die Polizei weiter nach den Tätern. Ein Spur führt nach Düsseldorf. Denn wenige Stunden vor dem Überfall hatten die Männer auch ein Geschäft in Düsseldorf ausgespäht. 

Der Überfall hatte sich 27. Juli in der Fußgängerzone der Bochumer Innenstadt ereignet. Mit Schusswaffen hatten die drei Männer um 16.45 Uhr die Angestellten des Geschäfts an der Kortumstraße bedroht und mehrere hochwertige Armbanduhren entwendet. Bevor das Trio die Flucht antrat, wurden die Mitarbeiter gefesselt. Die Bochum Ermittler gehen davon aus, dass die Räuber dann mit einem Fahrzeug geflüchtet sind.

Auf die Öffentlichkeitsfahndung der Bochumer Polizei meldete sich schnell ein Juwelier aus Düsseldorf-Friedrichstadt, der die drei Männer wiedererkannt hat. Demnach sollen sich die Verdächtigen wenige Stunden zuvor (14 bis 14.45 Uhr) an seinem Geschäft aufgehalten haben. Allerdings blieb es beim Ausspähversuch, wie die Bochumer Polizei berichtet. Eine Videokamera hat die drei Männer gefilmt, die dann weiter nach Bochum gefahren sein müssen. Auch die Bilder aus Düsseldorf wurden nun mit richterlichem Beschluss veröffentlicht.

Hinweise zu den mutmaßlichen Juwelierräubern nimmt die Polizei Bochum unter folgenden Telefonnummern entgehen: 0234/909-4131 oder -4441 (Kriminalwache). 

(ots)