| 14.50 Uhr

Polizeieinsatz
Reisende stellen Taschendieb im ICE nach Düsseldorf

Die Tricks der Taschendiebe - davor warnt die Polizei
Die Tricks der Taschendiebe - davor warnt die Polizei FOTO: Polizei Köln
Düsseldorf. Für einen Taschendieb ging die ICE-Fahrt von Köln nach Düsseldorf erfolglos zu Ende - weil zwei Reisende Zivilcourage bewiesen.

Am Abend waren zwei Männer (32 und 34 Jahre) im ICE unterwegs. Sie beobachteten, wie ein Taschendieb sich an der Handtasche einer Mitreisenden  zu schaffen machte. Er stahl laut Bundespolizei ein Smartphone.

Die beiden Männer sprachen den Algerier (26 Jahre) an und hielten ihn bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest. Diese konnte das Handy der Besitzerin zurückgeben. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen.

Die Bundespolizei rät zu mehr Aufmerksamkeit:

  • Handtaschen oder Reisegepäck im Blick behalten,
  • Wertgegenstände, Bargeld oder Handys daher eng am Körper tragen,
  • die Umgebung aufmerksam beoachten.

Wie Diebe im Hauptbahnhof Düsseldorf vorgehen und wie man sich schützen kann, lesen Sie in diesem Artikel.

(hpaw)