| 12.18 Uhr

Düsseldorfer Altstadt
26 Männer nach Rocker-Schlägerei in Gewahrsam

Rocker-Schlägerei in Düsseldorfer Altstadt: 26 Männer in Gewahrsam
Die Polizei sicherte die Altstadt mit vielen Beamten bis spät in die Nacht. FOTO: Harste
Düsseldorf. An der Massenschlägerei in der Düsseldorfer Altstadt waren Sympathisanten und Anhänger einer Rockergruppe beteiligt. Die Polizei hat jetzt Details bekannt gegeben.

Nach Erkenntnissen der Ermittler kam es gegen 18.50 Uhr zu der Schlägerei am Marktplatz zwischen mehreren Dutzend Männern. Auch die Einrichtung eines Cafés wurde beschädigt. Bei Eintreffen der Polizei ließen die Männer voneinander ab und liefen in Richtung Mühlenstraße davon.

Die Polizei nahm 26 Männer im Alter von 21 bis 57 Jahren aus Düsseldorf und vorwiegend aus dem nahen Umland in Gewahrsam. Bei ihnen soll es sich um zwei rivalisierende Gruppen der "Hells Angels" handeln, die um die Vorherrschaft streiten. Die 26 Männer wurden im Laufe der Nacht aus dem Gewahrsam entlassen.

Bei der Schlägerei wurde niemand verletzt. Einige Messer und einen Teleskopschlagstock stellten die Beamten sicher. Ein Verfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Die Polizisten konnten beobachten, dass sich weitere Kleingruppen aus dem Rocker-Milieu in der Altstadt sammelten. Daher wurden weitere Unterstützungskräfte, eine Einsatzhundertschaft und Beamte aus benachbarten Behörden angefordert, die Fahrzeuge und Personen kontrollierten und neuralgische Punkte in der Innenstadt besetzten. Der Einsatz der Polizei war gegen 23 Uhr beendet.

(hpaw/sg)