| 12.20 Uhr

Düsseldorf
Staus und Umleitungen nach zwei Bränden

Feuerwehreinsatz an der Worringer Straße
Feuerwehreinsatz an der Worringer Straße FOTO: Gerhard Berger
Düsseldorf. Durch zwei Feuerwehreinsätze ist es am Dienstagmorgen zu erheblichen Verkehrsbehinderung gekommen. In Wersten brannte ein Auto auf der Kölner Landstraße aus, in der Innenstadt mussten Straßenbahnen wegen eines Feuerwehreinsatzes am Worringer Platz umgeleitet werden.

Der Wagen auf der Kölner Landstraße hatte am Morgen aus bislang ungeklärter Ursache auf Höhe der Bahnhaltestelle "Werstener Dorfstraße" plötzlich Feuer gefangen. Die Fahrerin konnte sich aus dem Auto befreien, musste aber mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden, so die Polizei. Der Brand geschah im morgendlichen Berufsverkehr, schnell hatte sich ein Stau gebildet.

Auto brennt in Düsseldorf aus FOTO: Marcel Nyenhuis

Das Feuer war schnell gelöscht, doch die wegen der Bergung des ausgebrannten Wagens hielten die Verkehrsprobleme noch längere Zeit an.

Bei einem zweiten Feuerwehreinsatz am Morgen, ist es rund um die Worringer Straße und Kölner Straße zu Verkehrsbehinderungen gekommen. Die Luftabzugsanlage einer Kantine hatte Feuer gefangen. Zwar konnte die Feuerwehr den Brand schnell löschen, doch Straßenbahnen der Linien 704, 708, 709 und 719 mussten bis kurz nach 12 Uhr umgeleitet werden. Lesen Sie hier, welche Umleitungen es konkret gab.

Nach einem Missverständnis in der Kommunikation mit der Rheinbahn hatte RP Online zunächst von nur einem Einsatz berichtet. Tatsächlich hat es aber zwei unterschiedliche Brände gegeben: einen auf der Kölner Landstraße, einen unweit der Kölner Straße.

(top/ac)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Staus und Umleitungen nach zwei Bränden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.