| 11.44 Uhr

Düsseldorf
Trickdiebe geben sich als Polizisten aus

Die Maschen der Trickbetrüger
Die Maschen der Trickbetrüger FOTO: dpa, frg fpt
Düsseldorf. Unter dem Vorwand wegen einer Einbruchsserie in der Nachbarschaft zu ermitteln, haben sich Unbekannte als angebliche Kriminalbeamte  Zugang zu der Wohnung einer Seniorin verschafft. Doch die Täter hatten es auf den Schmuck und das Bargeld der 74-Jährigen abgesehen.

Ermittlungen der Polizei zufolge klingelte am Donnerstagnachmittag ein Mann bei der älteren Dame, die an der Bilker Allee an. Er erklärte,  dass er in einer Einbruchsserie in der Nachbarschaft ermittelte. Wenig später erschien ein weiterer angeblicher Polizist,  der vorgab von der Spurensicherung zu sein.

Einer der beiden Männer lenkte die Düsseldorferin dann so ab, dass sie nicht bemerkte, dass ihre Wohnung durchsucht und ihr Schmuck und Bargeld gestohlen wurde. Erst nachdem die Männer die Wohnung verlassen hatten, entdeckte sie die Tat. 

Die Tricks der Taschendiebe - davor warnt die Polizei FOTO: Polizei Köln

Die Täter sind etwa 30 bis 40 Jahre alt, ungefähr 1,75 Meter groß und schlank. Einer hatte kurze, helle Haare. Zur Tatzeit war er mit einer braunen Jacke und einer braunen Hose bekleidet. Sein Komplize hatte kurze, dunkle Haare und einen Bart. Er trug eine schwarze Jacke und eine dunkle Hose. Beide trugen während des Aufenthalts in der Wohnung Gummihandschuhe.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.

 

(ots)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.