| 11.57 Uhr

Kiosk in Düsseldorf überfallen
Bewaffneter Räuber erbeutet hunderte Euro und flüchtet

Düsseldorf. Kurz vor Mitternacht hat am Dienstag ein bewaffneter Mann in einem Kiosk in Düsseldorf-Gerresheim mehrere hundert Euro erbeutet. Der Täter ist auf der Flucht. Die 43-jährige Kiosk-Mitarbeiterin erlitt einen Schock.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge befand sich die 43-Jährige kurz vor Ladenschluss allein in dem Kiosk an der Dreherstraße, als ein Mann den Raum betrat. Er war komplett schwarz gekleidet und richtete eine kleine Pistole auf sie. Mit den Worten "Überfall - Gib mir alles Geld" nötigte er sie zur Herausgabe der Einnahmen.

Die Frau gab ihm mehrere hundert Euro. Nachdem er sich überzeugt hatte, dass hinter dem Tresen kein weiteres Geld mehr aufbewahrt wurde, flüchtete er aus dem Kiosk. Die geschockte 43-Jährige alarmierte daraufhin die Polizei.

Der Täter ist laut Polizei circa 1,80 Meter groß, hat eine schmale Figur, dunkle Augen, schwarze Haare, Dreitagebart und auffällige O-Beine. Sein Gesicht war laut der Mitarbeiterin schwarz angemalt und er trug eine Sturmhaube mit freiem Gesichtsfeld. Er sei komplett schwarz gekleidet gewesen und habe einen schwarzen Stoffbeutel dabei gehabt.

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten als Push-Meldung auf Ihr Smartphone – ganz einfach mit unserer App:
Jetzt herunterladen und abonnieren!

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700.

(hpaw)