| 14.08 Uhr

Unfall auf der Fleher Brücke
Unfallopfer erliegt seinen Verletzungen

Unfall auf Fleher Brücke
Unfall auf Fleher Brücke FOTO: Gerhard Berger
Neuss/Düsseldorf. Der 63-jährige Neusser, der am Freitagmittag mit seine Audi auf der Fleher Brücke mit einem Sattelzug kollidiert ist, ist am frühen Samstagmorgen in der Uni-Klinik gestorben, berichtet die Polizei. Von Stefani Geilhausen

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht abschließend geklärt. Offenbar war der Audi ins Schleudern geraten und mit der Fahrerseite gegen den Sattelzug geprallt, dessen Fahrer und Beifahrer die Kollision mit leichten Verletzungen überstanden. 

Der Pkw des 63-jährigen Neussers wurde bei der Kollision so stark beschädigt, dass die Feuerwehr ihn aus dem Auto befreien musste. 20 Minuten dauerte es, bis die Einsatzkräfte den Mann aus dem Wrack befreit hatten.

Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern. Die Stauauswirkungen zogen sich bis auf den Lastring. Zwischenzeitlich war auch die Autobahn in der anderen Fahrtrichtung gesperrt, dort rückte die Feuerwehr wegen eines Feueralarms im Werstener Tunnel aus. Ein Feuermelder hatte ausgelöst. Inzwischen es klar: Es war ein Fehlalarm. Die Ermittlungen hinsichtlich des genauen Unfallhergangs dauern an. Der Sachschaden wird auf 60.000 Euro geschätzt.

 

Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.