| 11.53 Uhr

Flughafen Düsseldorf
Zoll beschlagnahmt tausende Tabletten und Potenz-Gel

Flughafen Düsseldorf: Zoll beschlagnahmt tausende Tabletten und Potenz-Gel
Gel für männliches Stehvermögen in verschiedensten Geschmacksrichtungen brachte ein Franzose mit. Allerdings nicht für sich selbst. FOTO: Zoll Düsseldorf
Düsseldorf. Am Montag haben Zöllner am Düsseldorfer Flughafen zwei Fälle von Medikamentenschmuggel entdeckt. Ein Paar hatte 6000 Tabletten dabei, ein Franzose schmuggelte 500 Tütchen Potenzmittel - "für Freunde".

Im ersten Fall reiste ein Paar (beide 48) aus Moskau ein. In zwei ihrer Koffer fanden Beamte des Zolls knapp 6000 Tabletten, unter anderem zur Entgiftung der Leber, Verbesserung der Herztätigkeit und zur Behandlung von Diabetes.

Im zweiten Fall brachte ein 36-jähriger Franzose aus Abu Dhabi nach Angaben des Zolls 500 Tütchen eines Potenzmittels in Gelform mit. Er gab an, die Medikamente nicht für sich selbst, sondern für Freunde mitzubringen.

Gegen die drei Reisenden wurden Strafverfahren eingeleitet. Die Medikamente stellte der Zoll sicher. Nach Abschluss der Verfahren sollen sie vernichtet werden. Reisende dürfen so viele Arzneimittel anmeldefrei nach Deutschland einführen, wie sie üblicherweise selbst verbrauchen. "Als üblicher persönlicher Bedarf ist dabei ein Bedarf von maximal drei Monaten je Arzneimittel, unter Berücksichtigung der Dosierungsempfehlungen, anzusehen", teilt der Zoll mit.

(hpaw)