| 17.09 Uhr

Essen/Düsseldorf
Zoll hebt Dopinglabor aus

Essen/Düsseldorf: Zoll hebt Dopinglabor aus
In dem Paket des Hobbysportlers hatten die Zollfahnder mehrere Dopingmittel entdeckt. FOTO: Zoll Essen
Essen/Düsseldorf. Ein Mann aus Düsseldorf hat in großer Menge Anabolika und Potenzmittel gekocht. Zollfahnder aus Essen waren dem 24-Jährigen über eine Postsendung aus Osteuropa auf die Spur gekommen. 

In dem Paket des Hobbysportlers hatten die Zollfahnder mehrere Dopingmittel entdeckt. Daraufhin wurden sowohl die Wohnung als auch der Arbeitsplatz des Mannes durchsucht. Die Beamten stellten mehrere Dopingmittel und illegale Potenzmittel sowie Kokain und Amphetamin sicher. Nebenbei entdeckten die Ermittler auch eine Laborausrüstung zur Herstellung von Anabolika. 

"Doping ist für die Trainierenden häufig mit dem Risiko einer Gesundheitsschädigung verbunden. Der Missbrauch der illegalen Substanzen, die häufig von Laien unter zum Teil verheerenden hygienischen Bedingungen hergestellt werden, hat oft massive Nebenwirkungen", warnte der Zoll. 

 

(ots)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.