| 09.44 Uhr

Burger in Düsseldorf
"Bob & Mary" eröffnet am Carlsplatz

Burger in Düsseldorf: "Bob & Mary" eröffnet am Carlsplatz
"Bob & Mary": Geschäftsführer Dennis Zimmermann mit seiner Verlobten und Teilhaberin Agnes Knickmann. FOTO: Bob & Mary
Düsseldorf. Bisher gab es das Restaurant nur am Hafen, jetzt eröffnete eine zweite Filiale in der Altstadt. Was der Burger-Laden geändert hat. Von Ludwig Krause

Ein Soft-Opening sollte es eigentlich werden, ohne große Werbung im Vorfeld. Dann war die Neugierde der Besucher am ersten Tag aber doch groß: Der Burger-Laden "Bob & Mary" hat seine zweite Filiale in Düsseldorf eröffnet. Während das "Original" bereits zu einer festen Größe am Medienhafen gewachsen ist, gibt es nun auch ein Restaurant am Carlsplatz - und dort hat sich einiges geändert. "Wir haben das Konzept der Gegensätze beibehalten. Bob und Mary, der Bär und der Vogel. Aber es ist deutlich weniger verspielt als früher", sagt Inhaber Dennis Zimmermann. "Am Carlsplatz dreht sich alles um Gut und Böse, Himmel und Hölle."

Bis zu sieben Meter hoch geht die Decke, sitzen können die Besucher im Erdgeschoss und in der Galerie. Für die Beleuchtung hat ein Lichtdesigner aus Stuttgart gesorgt, die Einrichtung soll an eine Lounge erinnern. "Wir werden Dekoration und Beleuchtung in den kommenden Wochen aber noch verfeinern", sagt Zimmermann. Insgesamt 120 Plätze stehen zur Verfügung. Zum Vergleich: Am Hafen hat man 40 Gästen Platz geboten.

Nicht nur optisch hat sich etwas geändert, auch am Angebot hat "Bob & Mary" am Carlsplatz gefeilt. 20 verschiedene Weine sind auf Vorrat, dazu kommt eine größere Auswahl an Bieren und Longdrinks. Auf der Speisekarte stehen zunächst die gleichen Burger und Salate wie bisher, aber auch dort wird sich in den nächsten Wochen etwas verändern. "Wir planen bereits einige Ergänzungen unserer Karte, Rippchen zum Beispiel", sagt Zimmermann.

FOTO: RP/Martin Ferl

Insgesamt 22 Mitarbeiter (davon acht Aushilfen) sind an dem neuen Standort beschäftigt, vorher befand sich an selber Stelle die Kölner Sushi-Kette "Bento Box". Für den Ort am Rande der Altstadt habe man sich ganz bewusst entschieden, wie der Inhaber sagt. "Wir sind nicht mitten auf der Bolker Straße aber trotzdem zentral. Außerdem passen wir mit dem Konzept sehr gut her", sagt Zimmermann. Der Carlsplatz stehe für Frische und Qualität - das wolle man seinen Gästen ebenfalls anbieten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Burger in Düsseldorf: "Bob & Mary" eröffnet am Carlsplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.