| 00.00 Uhr

Düsseldorf
"Bolzplatzhelden" starten in die Saison

Düsseldorf. Das Fußball-Projekt von Bürgerstiftung und Fortuna zieht jedes Jahr mehr Kinder an. Von Sebastian Kalenberg

Auch wenn er sich zunächst zurückhielt: Irgendwann schnappte sich der sechsjährige Zinedine Wilke doch den Ball und zeigte, was er kann. Und das unter den wachsamen Augen von einer Handvoll früherer Fortuna-Stars. Zinedine war gestern eines von vielen fußballbegeisterten Kindern, die zum Eröffnungstraining der "Bolzplatzhelden" am Fürstenplatz zusammen kamen. 2013 rief die Bürgerstiftung Düsseldorf das Projekt ins Leben, das jährlich mehr Zulauf bekommt.

Auf mittlerweile neun Plätzen in der ganzen Stadt bietet die Stiftung gemeinsam mit Fortuna Düsseldorf und vielen ehemaligen Spielern wöchentliche Trainingseinheiten an. Einige, die nun den ganzen Sommer über die öffentlichen Trainings leiten werden, waren bei der offiziellen Saisoneröffnung vor Ort: Gerd Zewe, Günter Thiele, Wilfried Woyke, Egon Köhnen und Thomas Allofs kommen zusammen auf mehr als 1000 Spiele für die Fortuna, waren unter anderem Teil der Mannschaften, die 1979 und 1980 gleich zwei Mal den DFB-Pokal nach Düsseldorf holten. Nun helfen sie als Trainer, dem Nachwuchs etwas beizubringen: "Die Kinder kommen - oft direkt nach der Schule - auf den Plätzen zusammen und wir bieten ihnen ein organisiertes Training direkt vor der Haustür an", erklärte Allofs, der seit Beginn Schirmherr des Projektes ist.

Währenddessen huschte Zinedine bereits mit dem Ball am Fuß über den Platz. Er war das erste Mal bei der Aktion "Bolzplatzhelden" dabei, die sich an alle Jungs und Mädchen im Alter von sechs bis 14 Jahren richtet. Fortuna-Präsident Robert Schäfer schenkte den Kindern am Ende Karten für das Duell im Mai gegen die Würzburger Kickers.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: "Bolzplatzhelden" starten in die Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.