| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Boot-Chef wechselt zu Seglerverband

Düsseldorf. Goetz-Ulf Jungmichel wird Generalsekretär und bereitet Olympische Spiele vor.

Goetz-Ulf Jungmichel wird neuer Generalsekretär des Deutschen Segler-Verbandes (DSV). Der 48-Jährige löst zum 1. März kommenden Jahres Gerhard Philipp Süß ab, der den DSV seit 17 Jahren als Geschäftsführer und Generalsekretär leitet. "Mein Herz schlägt seit jeher für den Segelsport. Ich freue mich deshalb sehr auf diese spannende Herausforderung", sagte Jungmichel, der noch als Direktor der Messe Boot in Düsseldorf fungiert. Der 48-Jährige ist Mitglied im Düsseldorfer Yachtclub (DYC) und im Norddeutschen Regatta Verein. Jungmichel war im Januar 2008 von der Messe Pirmasens zur Boot in Düsseldorf gekommen. Im Sommer des gleichen Jahres hatte er die Leitung übernommen. Nach dem schweren Einbruch der Bootsbranche in Folge der Krise 2008/2009 gab Jungmichel der Messe Boot die neue Konzeption "360 Grad Wassersport", die eine Erlebnisorientierung vorsieht. Unter Jungmichel durchfuhr die Bootsmesse die Wirtschaftskrise. Die Besucherzahlen der jährlich im Januar stattfindenden Veranstaltung haben sich inzwischen stabilisiert. Derzeit wird noch nach einem Nachfolger als Bootchef gesucht.

Beim DSV in Hamburg soll Jungmichel vor allem die Olympiabewerbung für das Jahr 2024 unterstützen. In Kiel sollen für den Fall eines Zuschlags für die deutschen Nordstädte die Wassersportarten ausgetragen werden.

(tb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Boot-Chef wechselt zu Seglerverband


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.