| 14.03 Uhr

Düsseldorf
Auto in Brand - Rheinkniebrücke zeitweise gesperrt

Düsseldorf - Auto brennt auf der Rheinkniebrücke
Düsseldorf - Auto brennt auf der Rheinkniebrücke FOTO: dpa, mjh axs
Düsseldorf. Die Rheinkniebrücke in Düsseldorf war am Freitag wegen eines brennenden Autos gesperrt. Der Verkehr in Fahrtrichtung stadteinwärts wurde ab der Auffahrt Oberkassel umgeleitet. Inzwischen konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden

Das sagte ein Polizeisprecher unserer Redaktion. Der Fahrer des Land Rover befand sich auf einer Probefahrt mit dem Wagen. Bereits im linksrheinischen Rheinallee-Tunnel bemerkte er den Rauch an dem Wagen. Geistegegenwärtig fuhr er den SUV noch aus dem Tunnel heraus bis auf die Brücke. Dort fing der Wagen Feuer und brannte komplett aus.

Der Fahrer konnte sich rechtzeitig aus dem Wagen befreien. Bei dem Zwischenfall wurde laut Polizei niemand verletzt. 

Der Brand entstand wohl durch einen technischen Defekt, so der Polizeisprecher, genauere Details zur Ursache seien noch nicht bekannt. 

Die Kniebrücke war ab der Auffahrt Oberkassel gesperrt. Der Verkehr wurde zur Rheinallee abgeleitet. Der Verkehr staute sich jedoch zweitweise bis Düsseldorf-Heerdt zurück.

Da die Fahrbahn auf der rechten Spur durch den Brand stark beschädigt wurde, bleibt der rechte Fahrstreifen bis voraussichtlich Sonntagabend noch gesperrt. Es kann zu Rückstaus kommen.

 

(siev)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brennendes Auto: Rheinkniebrücke in Düsseldorf gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.