| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Bürger diskutieren über Kulturplan

Düsseldorf. Bei einem Workshop im FFT können jetzt Interessenten ihre Meinung sagen.

Die Gespräche über die Zukunft der Düsseldorfer Kultur gehen weiter - und nun können auch interessierte Bürger mitdiskutieren. Die Teilnehmer des Workshops am Mittwoch, 7. September, 17 Uhr, im Forum Freies Theater (FFT), erfahren mehr über das Konzept des Kulturentwicklungsplans, den die Ampel-Kooperation aus SPD, Grünen und FDP in diesem Jahr erstellen lässt. Außerdem können sie selbst ihre Wünsche unter anderem für die Museen und Bühnen in der Stadt äußern.

Am Ende des Prozesses soll ein Papier erstellt werden, das die Leitlinien für die Kulturpolitik der kommenden Jahre festlegt, also unter anderem starken Einfluss darauf haben soll, wie die Stadt Düsseldorf ihren Kulturetat künftig investiert. Die Politik hat die Kulturpolitische Gesellschaft mit Sitz in Bonn mit der Erstellung des Plans beauftragt, die wiederum hat den Berliner Kulturberater Patrick Föhl als Projektleiter hinzugezogen.

Neben dem Workshop für interessierte Bürger gehen Anfang September auch die Gespräche mit Kulturschaffenden und Lokalpolitikern weiter. Dazu gehören eine Konferenz über den aktuellen Sachstand und ein zweiter Workshop, in dem verschiedene Themen tiefgreifender diskutiert werden sollen. Zugleich läuft eine Online-Befragung, die weitere Erkenntnisse zu den Ansichten und Wünschen des Publikums bringen soll. Weitere Informationen gibt es auf der Internet-Seite www.kep-duesseldorf.de. Dort sind auch erste Ergebnisse zusammengefasst. Die Teilnahme am Bürgerworkshop ist kostenlos. Eine Anmeldung ist noch bis 1. September möglich per Mail an: info-kulturamt@duesseldorf.de

(arl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Bürger diskutieren über Kulturplan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.