| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Bürger feiern Toleranz und ihre neuen Bäume

Düsseldorf. In der neuen Hofgartenbahn wurde gestern das Programm des "Festes der Vielfalt" vorgestellt. Von Nicole Lange

Für die Düsseldorfer waren es in den vergangenen Monaten zwei große Themen. Nach dem Pfingststurm "Ela" vor knapp einem Jahr wurden überall in der Stadt neue Bäume gepflanzt, um die damals zerstörten zu ersetzen. Und angesichts der "Dügida"-Demos am Hauptbahnhof formierte sich ein breites Bündnis gegen Rechts und für mehr Toleranz. Als Dankeschön für das große bürgerschaftliche Engagement wird am Sonntag, 14. Juni, das "Fest der Vielfalt" im Hofgarten gefeiert.

Die beiden Anlässe passten prima zusammen, betonte Oberbürgermeister Thomas Geisel: Sie reflektierten wunderbar den großen Einsatz der Düsseldorfer für ihre Stadt und das hier gelebte Miteinander. "Das Fest soll ein Dankeschön für alle Beteiligten sein" - für die große Spendenbereitschaft ebenso wie für die Zivilcourage der Menschen.

"Es ist ein Fest für alle und mit allen", ergänzte Mit-Organisatorin und Superintendentin Henrike Tetz: Düsseldorf sei eine weltoffene und tolerante Stadt. Der Begriff der Vielfalt soll sich demnach nicht nur im Namen, sondern auch im Programm des Festes (11 bis 19 Uhr) widerspiegeln. So gibt es an diesem Tag auf dem Tanzboden im Hofgarten Musik von Folklore über Tango bis zum Sinti Jazz, aber auch die Kinderchöre der SingPause sind dabei. Für das Essen sorgen die beteiligten internationalen Vereine, bengalische Spezialitäten soll es deshalb ebenso geben wie somalisches Fingerfood. Die Akteure der Clownschool for Live wollen für einige Lacher sorgen. Hinzu kommt Musik im Hofgarten-Pavillon und verschiedene Angebote - vor allem für Kinder - im Theatermuseum.

Um das Programm vorzustellen, trafen sich die Organisatoren an einem symbolträchtigen Platz. Nämlich in der neuen "Hofgartenbahn", die künftig auf den Linien der Rheinbahn unterwegs sein wird. Der japanische Künstler Hiroyuku Masuyama hat das Motiv gestaltet, im Inneren informieren zwölf Tafeln über die Geschichte des Hofgartens.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Bürger feiern Toleranz und ihre neuen Bäume


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.