| 00.00 Uhr

Kommentar
Bürgernähe zeigen

Dass bei einem so großen Umbau wie auf der Benderstraße etwas schief gehen kann, ist leider nicht auszuschließen. Die möglichen Schäden an den Häusern sind für die Betroffenen ein großes Ärgernis - und das auch mit Blick auf die drohende Papierschlacht.

Es gibt mehrere Auftraggeber, die auf der Straße gleichzeitig wirken und alle die Probleme verursacht haben könnten, zudem ist die Welt der Gutachter und Versicherungen schon für manche Fachleute kaum zu durchschauen.

Um so wichtiger, dass die Verantwortlichen nun die angekündigte Bürgernähe bei dem Riesenumbau zeigen, also mithelfen, den Fall ohne unnötige bürokratische Hürden zu klären und - falls sich der Verdacht erhärtet - die Schäden begleichen. Das steigert nicht zuletzt die Akzeptanz für die neue Benderstraße, die für die Anwohner bislang vor allem eine endlose Großbaustelle vor der Haustür bedeutet.

arne.lieb@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Bürgernähe zeigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.