| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Bundesbank: Noch haben wir keine Immobilienblase

Düsseldorf. Claudia Buch ist eine der einflussreichsten Frauen in Deutschland. Als Vize-Präsidentin der Bundesbank redet sie mit, wenn die Europäische Zentralbank über die Zinsen, den Euro und die Griechenland-Rettung verhandelt. Gestern war die Ökonomin an der Universität Düsseldorf zu Gast und hielt als Trägerin der Heinrich-Heine-Professur eine Vorlesung zum Thema: Was bedeuten Systemrisiken für Regulierung und Aufsicht von Banken? Ihre Botschaft: Bei der Sicherung des Bankensystems hat sich in der Euro-Zone seit der Lehman-Krise viel getan, es gibt neue Regeln und Institutionen.

Doch noch immer gibt es Baustellen. Damit etwa eine Blase auf dem Immobilienmarkt wirksam bekämpft werden kann, müsse die Bundesbank womöglich auch Auflagen für Immobilienkredite machen können, so dass Hausbauer ihre Immobilie nicht komplett beleihen dürfen und Banken die Kredite mit mehr Eigenkapital als Sicherheit hinterlegen müssen. Zugleich betonte Buch: Noch gibt es keine Blase am Immobilienmarkt, aber die Bundesbank sei wachsam.

(anh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Bundesbank: Noch haben wir keine Immobilienblase


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.